Internationaler Master-Studiengang an der Freien Hochschule Stuttgart eröffnet

Februar 2015

Der erste internationale Postgraduierten-Kurs für Klassen- und Fachlehrer auf Englisch wurde mit zwei deutschsprachigen Kursen an der Freien Hochschule Stuttgart mit einer feierlichen Eröffnung aufgenommen. Die 25 internationalen Studierenden kommen aus 13 Ländern. Reden, jeweils in Deutsch und Englisch, von Dozenten und Repräsentanten der unterstützenden Stiftungen wurden von deutscher und chinesischer Musik umrahmt.

Die aufgenommenen Studenten stammen aus Brasilien, Bulgarien, China, Großbritannien, Holland, Iran, Italien, Kanada, Portugal, Russland, Spanien, Taiwan und USA. Sie repräsentieren das weltweite Interesse an der Waldorfpädagogik und den großen Bedarf an gut ausgebildeten Waldorflehrern. Die kulturelle Diversität hat einen gemeinsamen Nenner: die Waldorfpädagogik.

Dozenten der Freien Hochschule Stuttgart begrüßten die neuen Studenten der beiden deutschsprachigen Masterkurse und des internationalen Studiengangs. Repräsentativ für die Stiftungen sprach Alexander Lerch von der Mahle-Stiftung GmbH, der darauf hinwies, dass Stuttgart nicht nur für seine Industrie und die vielen Verkehrsstaus bekannt ist, sondern auch für seine besondere Position als geistoffene Stadt. Anschließend sprach Horst Philipp Bauer von der Software-AG Stiftung, der bemerkte, dass Stuttgart als Ursprungsort der Waldorfpädagogik nun auch die Stadt sei, in der der erste internationale Masterstudiengang für Waldorflehrer durchgeführt wird.

Da es weltweit seit einiger Zeit kein Vollzeitstudium in englischer Sprache mehr gab und die Waldorfbewegung auch außerhalb Deutschlands in den letzten Jahren schneller wächst als Lehrer ausgebildet werden können, wurde die Einrichtung dieses internationalen Studiengangs an der Freien Hochschule Stuttgart als dringende Aufgabe der internationalen Entwicklung der Waldorfpädagogik auch von international agierenden Gremien erkannt.

Einige Redner wiesen darauf hin, dass die Waldorfpädagogik das wichtigste deutsche pädagogische Exportgut sei, das allerdings nicht als Franchise-Modell angesehen werden darf, sondern der Anpassung an die jeweiligen lokalen Gegebenheiten bedarf. Der internationale Studiengang bietet die einzigartige Chance der Weiterentwicklung einer Pädagogik, deren ursprüngliche Quellen in einem mitteleuropäischen humanistischen Bildungsimpuls liegen. Die multikulturelle Zusammenarbeit der Studenten und Lehrer wird nicht nur zu einer erweiterten und vertieften Ausbildung führen, sondern darüber hinaus neue und weiterführende internationale Austausch- und Forschungsmöglichkeiten eröffnen.

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

NRW: Eltern stellen sich hinter ihre streikenden Kinder

In Solidarität mit den streikenden Schülerinnen und Schülern von Fridays For Future organisieren sich jetzt auch bundesweit die Eltern. Mit einem... [mehr]

Reparieren statt wegwerfen – Handbuch für Schulen

Im Rahmen einer Tagung wurde das Handbuch »Reparieren macht Schule – ein Praxisleitfaden« vorgestellt. Es basiert auf den Erfahrungen der... [mehr]

»Brush the way«. Waldorfschüler gestalten den öffentlichen Raum

In fast jeder Stadt gibt es Bereiche, oftmals Bahnhofszuwege, die weniger im Bewusstsein der Stadtöffentlichkeit stehen und für deren Ausgestaltung... [mehr]

Medienfasten

»Medienfasten« ist ein Projekt der Universität Witten/Herdecke, der Initiative Lebensweise und des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte (DE). [mehr]

»Sie sind gefragt«

Aufruf zur Waldorf-Ehemaligen-Befragung. [mehr]

Mensch werden im digitalen Zeitalter. Netzwerktreffen in Dornach

Um sich über die dringendsten Arbeits- und Forschungsaufgaben für die Waldorfschul- und Kindergartenbewegung auszutauschen, haben sich etwa 20... [mehr]

Streaming-Portal »Lernwerkstatt Klassenzimmer«

Mit einem deutsch- und englischsprachigen Streaming-Portal stellt die Pädagogische Forschungsstelle auf ihrer Homepage ab sofort bisher... [mehr]

Hungriges Feuer. Notfallpädagogischer Einsatz in Südafrika

Vergangenen Freitag haben Flächenbrände weite Teile des Geländes der Camphill Farm Community und Camphill School Hermanus in Südafrika zerstört. Farm... [mehr]

»Searching for superman«

Zwei Jahre lang reisen die jungen spanischen Filmemacher David Fernández und Amaia Maguregui mit dem Bus durch Europa, auf der Suche nach... [mehr]

EOS übernimmt Schloss Hohenfels

Der erlebnispädagogische Veranstalter EOS hat die ehemalige Deutschritterburg Schloss Hohenfels und Dependance der Internats Schule Schloss Salem am... [mehr]

Treffer 21 bis 30 von 1229

< Vorherige

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen