»Searching for superman«

Januar 2019

Zwei Jahre lang reisen die jungen spanischen Filmemacher David Fernández und Amaia Maguregui mit dem Bus durch Europa, auf der Suche nach zukunftsweisenden Schulkonzepten.

David ist selber Lehrer, sieht das staatliche spanische Schulsystem in der Krise. Das machte ihn neugierig. Was gibt es für Alternativen? Als Ergebnis einer ersten 16-monatigen Reise durch Asien und Ozeanien entstand in diesem Jahr bereits der erste Teil der Dokumentation »Searching for Superman«. Ein Film über inspirierende Bildungsprojekte und Schulen. Nun soll Teil zwei Europa erkunden.

Von Waldorfpädagogik hatte er schon gehört. Also schrieb er den Bund der Waldorfschulen an. Und Henning Kullak-Ublick schlug vor, die beiden nach Stuttgart auf die Uhlandshöhe einzuladen. Im Jahr 2019, dem Geburtstagsjahr der Waldorfpädagogik, dahin, wo alles begann.

Die Freie Hochschule Stuttgart stellte den Filmemachern, die auf eigene Faust und voller Idealismus durch die Welt reisen, ein umfassendes Programm zusammen. Natürlich durfte ein Dreh in der benachbarten Schule dabei nicht fehlen. Angela Christof von der Freien Waldorfschule Uhlandshöhe lud in ihren Eurythmieunterricht ein. Der begeisterte die jungen Spanier so sehr, dass sie nun mit der erfahrenen Eurythmielehrerin überlegen, den geplanten Titelsong für ihren Film eurythmisch als Intro umzusetzen. Die Studierenden der Hochschule, die jungen Waldorflehrer von morgen, freuten sich über den Besuch der Profis: Prof. Dr. Edwin Hübner lud das Filmteam in seine medienpädagogische Epoche ein. Hier lernen die angehenden Klassenlehrer gerade selber, wie sie mit einfachen Mitteln, z.B. eines i-pads, mit Schülerinnen und Schülern später einmal kleine Filme machen können. Und dann gab’s noch die Interviews. Was hat es denn nun genau auf sich mit der Waldorfpädagogik? Zwei Stunden lang stand Henning Kullak-Ublick, Pressesprecher und Mitglied des Vorstandes vom Bund der Waldorfschulen, Rede und Antwort. Anhand von konkreten Unterrichtsbeispielen machte er deutlich, wie sich diese Pädagogik an der Entwicklung des Kindes abliest und Denken, Fühlen und Wollen zusammenbringt. Die aktuellen Antworten der Waldorfpädagogik auf das digitale Zeitalter hatte dann Prof. Dr. Edwin Hübner, Leiter des neuen von Tessin-Lehrstuhls für Medienpädagogik an der Freien Hochschule Stuttgart, parat.

Viel Material war am Ende des Tages für die beiden Spanier zusammen gekommen. Und ein warmes Zimmer wartete schlussendlich auch noch auf sie. Weil in ihrem Bus die Heizung ausgefallen war, lud die Hochschule die beiden Weltenbummler in eines ihrer Gästezimmer ein.

https://vimeo.com/ondemand/searchingforsuperman

https://www.youtube.com/watch?v=HVBOY8_uc14

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei der Aktivierung des Players Daten an den Anbieter YouTube übermittelt werden.

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

Pädagogische Sektion am Goetheanum: Personalrochade

Claus-Peter Röh und Florian Osswald, Leiter der Pädagogischen Sektion der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft am Goetheanum seit 2010, werden... [mehr]

»Reparieren macht Schule«: Nachahmer gesucht

2018 hat die Veolia Stiftung das Projekt »Reparieren macht Schule« mit Fördermitteln in Höhe von 20.000 Euro unterstützt. Mit den Fördermitteln... [mehr]

Zugang zu Fachhochschulen durch Waldorf-Abschluss-Portfolios

Die Rudolf Steiner Schule Bochum wirkte maßgeblich an der Konzeption und Entwicklung des Abschlussportfolios für Waldorfschulen mit. Das Portfolio... [mehr]

Windrather Talschule schreibt an Bildungsministerin von NRW

Bereits am 25. August 2020 schrieben Schulleitung und Kollegium der Windrather Talschule einen Brief an die Schul- und Bildungsministerin von... [mehr]

Offener Brief an den bayerischen Ministerpräsidenten und dessen Kultusminister

Dr. Martin Hirte und Dr. Steffen Rabe, zwei erfahrene und durch die Impfthematik nicht unbekannte Münchner Kinderärzte, haben sich am 4.9.2020 mit... [mehr]

Wohin mit den Schnupfennasen?

Ein Merkblatt zum aktuellen Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern im Vorschulalter – für Eltern und Institutionen. [mehr]

Offener Brief an die Ministerin für Schule und Bildung NRW

Waldorflehrerinnen haben einen offenen Brief an die Bildungsministerin Nordrhein-Westfalens geschickt, in dem sie ihre Ablehnung einer Maskenpflicht... [mehr]

Corona-Projekt: Schüler pflanzt Blumengarten auf dem Dach der Göttinger Waldorfschule

Um die oberen Klassen der Freien Waldorfschule Göttingen während des Corona-bedingten Shutdowns sinnvoll zu beschäftigen, gaben ihnen die Lehrer die... [mehr]

Faust for Future

Eigentlich sollten ja Schüler und Jugendliche die ersten Zuschauer sein zur Faust- Premiere 2020 im Goetheanum. Das fiel durch Corona aus und sollte... [mehr]

Kirgistan und Nadjeschda: Behinderte in der Corona-Krise

Im Laufe von wenigen Nachtstunden war Kirgistan plötzlich verändert. Die Mitarbeiter und Betreuten im Kinderzentrum Nadjeschda waren einiges gewöhnt,... [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 1319

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen