Sachbuch

Fröhliche Wissenschaft

Von  Philip Kovce, Oktober 2019

Wer an Lehrbücher denkt, der denkt vielleicht an bunte Bilder oder graphisch aufbereitetes Wissen. Bestenfalls denkt er an einfache, verständliche Erklärungen komplizierter, differenzierter Phänomene.  [mehr]

Sachbuch

Ausgespannt zwischen Wort und Wort

Von  Ariane Eichenberg, Oktober 2019

Lyrik ist das Herzstück der Literatur. Aufs engste verdichtet erscheint in ihr wie in einem Brennglas, was Romane und Erzählungen über viele Seiten entwickeln müssen.  [mehr]

Sachbuch

Macht unsere Bildung dumm?

Von  Bruno Sandkühler, Oktober 2019

Winterhoff fügt dem knappen Dutzend seiner bildungskritischen Bücher ein weiteres hinzu, das sicherlich wie die bisherigen für heiße Diskussionen sorgen wird. An der zentralen These seines schwarz-weißen Katastrophenszenarios ist wohl nicht zu deuteln: Kinder werden viel zu früh wie Erwachsene behandelt. Es werden schon in Kitas Forderungen an sie gestellt, denen sie nicht entsprechen können. [mehr]

Sachbuch

Blick hinter die Kulissen

Von  Ulrike Schmoller, September 2019

Nun hat das Buch »Erziehung zur Freiheit« einen würdigen Nachfolger bekommen. Die Journalistin Uschi Entenmann hat in Zusammenarbeit mit und am Beispiel der Freien Waldorfschule Engelberg einen großformatigen Band geschaffen, der dem Leser einen Blick hinter die Kulissen dieser Schule ermöglicht und zugleich allgemein über die Grundzüge der Waldorfpädagogik informiert.  [mehr]

Sachbuch

Kritik am ADHS-Wahn in erweiterter Auflage

Von  Henning Köhler, September 2019

Matthias Wenke befasst sich aus phänomenologischer und individualpsychologischer Sicht mit der Mode-Diagnose Aufmerksamkeits-Defizit-(Hyperaktivitäts)-Syndrom (AD(H)S) und kommt zu dem Ergebnis, dass sie auf wissenschaftlichen Fehlschlüssen beruht. [mehr]

Sachbuch

Phoenix aus der Asche

Von  Christof Wiechert, September 2019

Wer Geburtstag hat, bekommt Geschenke. Wer hundert Jahre jung ist, bekommt große Geschenke. Eines davon ist die meisterhafte Beschreibung der ersten sechs Jahre der Stuttgarter Waldorfschule an der Uhlandshöhe von Tomáš Zdražil. Auf über 500 Seiten kommen die Vorbereitung, die Eröffnung und die ersten Jahre unter Rudolf Steiners Führung zur lebhaften, vielseitigen, sorgfältig recherchierten Darstellung. [mehr]

Sachbuch

Die Waldorfschule und ihre Menschen

Von  Christof Wiechert, September 2019

Mit diesen Bänden ist der Schulbewegung zu ihrem Jubiläum ein Geschenk von größer Bedeutung gemacht worden.  [mehr]

Sachbuch

Zwei Zugänge zur Menschenkunde

Von  Elmar Schroeder, September 2019

100 Jahre Waldorfpädagogik heißt auch 100 Jahre »Allgemeine Menschenkunde als Grundlage der Pädagogik«. Die 14 Vorträge Rudolf Steiners sind schwer zugänglich; es fehlt oft der reiche anthroposophische Untergrund, um unmittelbar verstehend und nachvollziehend eintauchen zu können. [mehr]

Sachbuch

Geschichte der Waldorfpädagogik

Von  Frank Hörtreiter, September 2019

Dieses Buch bietet in Stil und Objektivität Neues. Bisher wurde die Waldorfpädagogik fast immer im Angriffsmodus, in Selbstverteidigung oder als erste Einführung dargestellt. Hier wird nun mit interessierter Praxisnähe, aber zugleich mit der Distanz dessen geschrieben, der auch die unerledigten Aufgaben kennt. [mehr]

Sachbuch

»Alles soll künstlerisch durchdrungen sein«

Von  Holger Kern, Juli 2019

Die im Titel genannte Forderung Steiners stellt nicht nur große Aufgaben, sondern auch Fragen. Wie kann sich das zeigen in all den Bereichen, die nicht selbst direkt in den Kreis der Künste gehören? Ist heute, hundert Jahre nach Begründung der Waldorfpädagogik, diese Forderung nach wie vor gültig? Oder ist sie inzwischen gar noch dringlicher geworden? [mehr]

Treffer 11 bis 20 von 458

< Vorherige

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen