Sachbuch

Was will Waldorf wirklich?

Von  Sebastian von Verschuer, Juni 2020

Im Jahr 1975 erschien »Waldorfschulen: Angstfrei lernen, selbstbewusst handeln« von Christoph Lindenberg und wurde ein Bestseller. Dieses Buch war vermutlich nicht ohne Einfluss auf die Welle der Waldorfdorfschul-Neugründungen in Deutschland in den späten 1970/80-Jahren.  [mehr]

Sachbuch

Die Kraft der unbedingten Lebensbejahung

Von  Johannes Roth, Juni 2020

Im Dezember 2018 hat Peter Lampasiak in Hannover seinen 90. Geburtstag gefeiert. Pünktlich zu diesem Anlass ist seine Autobiographie erschienen, die zu schreiben, ihn viele Weggefährten förmlich gedrängt hatten. [mehr]

Sachbuch

Anleitung zur Selbsterkenntnis

Von  Sophie Pannitschka, Juni 2020

»Ja, warum tue ich das, was ich tue?« Mit dieser Frage, die wohl jeder sich selbst reflektierende Mensch kennt, eröffnet Jaap van de Weg sein Buch. Wenn ich auf mein zurückliegendes Handeln blicke – ein Anruf, ein Brief, ein gesprochener Satz, eine Entscheidung, eine Ablehnung, was immer es auch gewesen sein mag – dann liegen die Beweggründe dazu nicht immer auf der Hand, geschweige denn, dass sie sich im Kopf oder Herzen deutlich artikulieren. Dennoch kommen sie aus dem handelnden Menschen und entstehen in irgendeiner verborgenen Quelle. Gedanken, Gefühle und Willensintentionen entziehen sich oftmals der bewussten Steuerung und gehören trotzdem zu unserem Ich, ja gehen gerade aus ihm hervor. Warum ist das so? Jaap van de Weg, ein erfahrener... [mehr]

Sachbuch

Hoffnung auf Heilung

Von  Bernhard Mrohs, Juni 2020

Immer mehr Menschen leiden an einem Trauma oder einer Folge davon. Gründe dafür können Erlebnisse durch Krisen und Kriege oder durch eine andere Form von seelischen Verletzungen sein. Christian Schopper legt zu diesem Thema ein Buch vor, das man bisher in dieser Form in der Fachliteratur vergeblich suchte.  [mehr]

Sachbuch

Selbstverwaltung mit Reformbedarf

Von  Rainer Monnet, Juni 2020

Jüngst ist das Praxishandbuch des Organisationsentwicklers Harald Jäckel erschienen. Beim Erkennen des Status Quo sowie im Prozess der Veränderung kann es eine große Unterstützung für die Verantwortlichen in Waldorfschulen sein.  [mehr]

Sachbuch

Ein Anthroposoph im Großkonzern

Von  Rainer Monnet, Juni 2020

Kaum ein Anthroposoph wirkte so erfolgreich in einem Staatskonzern. Die Rede ist von der Deutschen Bahn und Karl-Dieter Bodack. Er ist ein kreativer, vielseitig begabter und querdenkender Anthroposoph.  [mehr]

Sachbuch

Radikaler Realist

Von  Hella Kettnaker, Juni 2020

Boris Palmer, Jahrgang 1972, ist den meisten Menschen bekannt als streitbarer Oberbürgermeister der Stadt Tübingen. Er ist unbequem und hat gehörige Ecken und Kanten, an denen man Anstoß nehmen kann. Das wird oft genug bestätigt und diskutiert in den Medien und auf Internetplattformen.  [mehr]

Sachbuch

Gegen den Plastikmüll

Von  Hella Kettnaker, Juni 2020

Stellen Sie sich vor: Sie wandern frohgemut am Strand entlang, die Wellen rollen aus, das Wasser versickert im Sand. Sie bücken sich, heben den Wellensaum auf – und darunter kommen unzählige Plastikflaschen zum Vorschein. Vorbei ist es mit der Romantik!  [mehr]

Sachbuch

Gerade und Krumme

Von  Günter Graf, Juni 2020

Aufgefallen war mir das Buch aufgrund seiner Umschlaggestaltung. Der Buchtitel »Gerade und Krumme« mit seinem Untertitel ist so gesetzt, dass das Buch aufgeschlagen werden will. [mehr]

Sachbuch

Weltenwandler am ersten Goetheanum

Von  Corinna Gleide, Juni 2020

Michael Birnthaler und Kollegen erzählen in diesem Buch die Geschichte der Entstehung des ersten Goetheanum. Das Besondere daran ist, dass diese Erzählung auf fast 300 Erlebnisberichten von Menschen basiert, die damals mit dabei gewesen sind und die ausführlich zitiert werden.  [mehr]

Treffer 11 bis 20 von 500

< Vorherige

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen