Sachbuch

Menschenkunde – wissenschaftlich vertieft

Von  Christian Boettger, Juli 2010

Johannes Rohen ist der Begründer der sogenannten funktionellen Anatomie. Neben vielen Publikationen in anderen Verlagen sei auf das Grundlagenwerk Morphologie des mensch­lichen Organismus hingewiesen, das im Verlag Freies Geistesleben erschienen ist. Das vorliegende Buch möchte ich insbesondere Pädagogen, die die »Allgemeine Menschenkunde« vertiefen wollen, ans Herz legen. Rohen greift darin die Anregungen Steiners auf, wie das Wesen des menschlichen Organismus in vertiefender Weise erfasst werden kann. Mit Hilfe seiner jahrzehntelangen Erfahrung versucht er, sie an die wissenschaftlichen Forschungsergebnisse anzubinden. Ausgehend von den Wesensgliedern und der Dreigliederung des menschlichen Organismus betrachtet er das Stoffwechsel-, das... [mehr]

Sachbuch

Ausweg Privatschule

Von  Helmut Fiedler, Juli 2010

Füller kennt sich mit dem deutschen Schulsystem gut aus. In dem vorliegenden Band werden insgesamt zwölf Privatschulen verschiedener Typen – auch zwei Waldorfschulen – sowohl aus dem Erleben vor Ort als auch aus dem Literaturstudium heraus charakterisiert. Der Leser bekommt so lebendigen Einblick in Theorie und Praxis verschiedener Schulmodelle – von Konfessionsschulen über die der Reformpädagogen und Waldorfschulen bis hin zu sogenannten Profitmachern wie den Phorms-Schulen. Drei Untersuchungsmaßstäbe sind für Füller wichtig: Hat die Privatschule ein Konzept individuellen Lernens? Wendet sie moderne Methoden der Schulentwicklung an? Achtet sie auf ein möglichst breites Spektrum an Schülern? Nach den anschaulichen Schulportraits beantwortet Füller... [mehr]

Sachbuch

Alltäglicher Missbrauch?

Von  Wolfgang Debus, Juni 2010

Ist es Zufall, dass dieses Buch gerade jetzt wieder in den Blick gerät? Vor vierzehn Jahren ist es zum ersten Mal erschienen. Was wussten wir zu dieser Zeit vom Missbrauch an Kindern? Lange war es vergriffen. Vor zwei Jahren wurde es neu aufgelegt. Neu einbezogen wurden die Erfahrungen aus der Benutzung des Internets als eines Mediums, das den Tätern für die Vorbereitung ihrer Taten und die Verdunkelung ihrer Kontaktaufnahmen völlig neue Dimensionen eröffnet hat. Die Autoren schreiben in ihrem Vorwort, dass es immer noch erschreckend viele Institutionen gibt, »die dem Thema ausweichen wollen, die lieber die Opfer ausgrenzen, als die Täter dingfest zu machen«. Und in der Tat: Das Ausmaß des sexuellen Missbrauchs in unseren »zivilisierten« Regionen... [mehr]

Sachbuch

Hochbegabt – anders und trotzdem ganz normal

Von  Griet Hellinckx, Juni 2010

Vor zwölf Jahren wurde ich von meinem Neffen freudig begrüßt. Er hatte eine Biographie über Salvador Dali gelesen und wollte sich mit mir darüber unterhalten. Er hatte gerade lesen gelernt und war Schüler in der ersten Klasse einer Freinetschule. Seitdem gab es in seinem Leben viele Hürden und Schwierigkeiten. »Hilfe – ich bin hochbegabt! Mit schlauen Füchsen unterwegs« – hätten seine Eltern und Lehrer dieses Buch zur Hand gehabt, wäre das für alle Beteiligten, auch für ihn selbst und sogar für manche seiner Klassenkameraden oder Freunde eine Hilfe auf seinem hindernisreichen Weg gewesen. Das Buchprojekt entstand unter Federführung von Mathias Wais, der durch seine Beratungsarbeit in Dortmund etliche Kinder mit der Diagnose Hochbegabung kannte und... [mehr]

Sachbuch

Mensch oder Markt – eine kompetente Kritik

Von  Frank Steinwachs, Juni 2010

Die Begriffe Kompetenz und Kompetenzerwerb sind in der gängigen Didaktik omnipräsent und zeigen die Perspektive neuerer pädagogischer Ansätze: Es geht in der Schule darum, Fachkompetenzen zu entwickeln, um so den steigenden fachlichen Anforderungen des Ausbildungsmarktes und der Universitäten schneller und effektiver begegnen zu können. Eine Folge davon ist die im Moment gerade von studentischer Seite massiv kritisierte Verschulung und auf den Sachgegenstand reduzierte Lernfabrik Uni, die mit dem Studium als Vorbereitung auf verantwortungsvolle akademisch fundierte Berufe eigentlich nichts mehr zu tun hat. Eine weitere Tragik liegt allerdings auch darin, dass es immer wieder Eltern und Lehrer gibt, welche die Entwicklung der sogenannten Softskills... [mehr]

Sachbuch

Der ultimative Erziehungsratgeber

Von  Manuela Ziegert, Mai 2010

Peter Paulig, als Vertreter der Reform- und Montessori-Pädagogik bekannt, gibt in seinem Buch zu allen Fragen der Kindererziehung Auskunft. Allein die Umschlagseite, bunt und in Schreibschrift gestaltet, sowie die Umschlaginnenseite, in der abwechselnd Aussagen von Eltern und die Antworten oder Gedanken der Kinder aufgeführt sind, lassen schon erkennen, dass für ihn das Kind im Mittelpunkt steht. Das heißt aber nicht, dass er die Erwachsenen aus den Augen verliert. Hat man das Buch gelesen, weiß man, dass ohne Selbsterziehung keine Erziehung möglich ist, Gewalt immer tabu sein sollte, jedes Kind einzigartig ist und schließlich ohne gute Beziehung zum Kind Erziehung nicht gelingen kann. Auch auf die Miterzieher Medien, Internet, Schule und... [mehr]

Sachbuch

Wenn das Ich zum Du wird – die Kunst der Kinderbesprechung

Von  Ulrich Kaiser, Mai 2010

Die erfahrene Klassenlehrerin Anna Seydel hat nach vielen Jahren der Erprobung eine gehaltvolle Schrift vorgelegt, die einen besonderen Zugang zur Individualität von Kindern und Jugendlichen eröffnet. Sie orientiert sich an den »Kinderkonferenzen« oder »Kinderbesprechungen« der Waldorfschulen: der Kreis der Erziehenden und Unterrichtenden bemüht sich gemeinsam in geregelten Schritten um die Erkenntnis der Besonderheit eines Kindes, damit die pädagogische Beziehung zu ihm verbessert werden kann. Durch zwei Eigenschaften setzt das Buch besondere Maßstäbe. Zum einen ist es praktisch orientiert und bezieht vielfältig Erfahrungen aus Arbeitsprozessen und Beispiele besonderer Kinder mit ein. Dabei ist es so offen und beweglich gehalten, dass wir es... [mehr]

Medien, Sachbuch

Die Präexistenz des Menschen

Von  Bart Maris, März 2010

Wenn das Wissen, dass Neugeborene und Kinder soviel Ungeborenheit mit sich bringen, in die Pädagogik und die Medizin voll aufgenommen würde, wären diese von viel mehr Spiritualität und Zukunftsfähigkeit durchzogen. Die moderne Fortpflanzungsmedizin und Geburtshilfe nehmen seit einigen Jahrzehnten in ungeheurem Ausmaß Einfluss auf das Ob, Wie, Wo und Wann des Geborenwerdens. Abtreibung, vorgeburtliche Diagnostik und künstliche Befruchtung sind die logische Konsequenz eines ausschließlich diesseitigen Denkens, das die Ungeborenheit nicht kennt. So wird die Inkarnation vieler Menschen ver- oder behindert. Selg spannt einen Bogen von der kosmischen Sphäre der Ungeborenen – die künstlerisch in der Sixtinischen Madonna von Raffael sowie in dem Gedicht... [mehr]

Medien, Sachbuch

Das Chemische und die Stoffe

Von  Dirk Rohde, März 2010

Wer hätte noch nicht davon gehört, dass in der Waldorfschule Vieles ganz anders gemacht wird? Und dass das auch die Naturwissenschaften betrifft, besonders den Chemieunterricht? Die Formeln kommen viel später als an staatlichen Schulen und in der 7. Klasse wird in ganz ungewöhnlicher Weise mit dem Feuer begonnen … Was wollen die Lehrer eigentlich damit erreichen? Zu solchen und ähnlichen Fragen wird man in diesem Buch aufschlussreiche Hinweise finden – in einer Form, die einem ganz neue Blickwinkel auf die Welt eröffnen kann. Und man bekommt ebenfalls einen tiefen Einblick in die Erkenntnis-Fragen, mit denen sich der Naturwissenschaften unterrichtende Waldorflehrer auseinanderzusetzen hat. Denn der bleibt nicht dabei stehen, interessante neue... [mehr]

Medien, Sachbuch

Handbuch zur »richtigen« Schulwahl

Von  red/ra, März 2010

Eine Entscheidungshilfe für Eltern, die sich lernbegeisterte Kinder wünschen. [mehr]

Treffer 351 bis 360 von 371

< Vorherige

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen