Editorial

Lügenbeutel

Von Mathias Maurer, Dezember 2019

Kennen Sie die Geschichte von dem Mann, der alle Lügen in einen Sack einsammelte, sodass sich die Menschen nur noch die Wahrheit sagten? Das Zusammenleben wurde so lieblos, hart und unerträglich, dass der Mann rasch den Beutel öffnete und die Lügen wieder laufen ließ. [mehr]

Wahrheit und Lüge

Wege zum Wahrheitserleben – oder die Kunst, der Welt und sich selbst zu begegnen

Von Claus-Peter Röh, Dezember 2019

Das Ziel, in den jungen Menschen die Fähigkeit zu veranlagen, Wahrheit und Unwahrheit zu unterscheiden, erscheint heute so umkämpft wie nie zuvor. Im öffentlichen Leben herrscht eine starke Unklarheit und Verunsicherung, welchen »Fakten« man noch trauen kann oder nicht. Das Jonglieren zwischen Lüge und Wahrheit ist gang und gäbe.  [mehr]

Standpunkt

Wie ein Dieb in der Nacht

Von Henning Kullak-Ublick, Dezember 2019

Gottlob! dass ich auf Erden bin / Und Leib und Seele habe; Ich danke Gott in meinem Sinn / Für diese große Gabe. Der Leib ist mir doch herzlich lieb / Trotz seiner Fehl und Mängel, Ich nehme gern mit ihm vorlieb / Und neide keinen Engel. [mehr]

Serie

Schutzpatronin der Kinder

Von Nana Göbel, Dezember 2019

Klara Hattermann und die Anfänge der Waldorfkindergartenbewegung. [mehr]

Forum

Aus Waldorf100 wird 100 % Waldorf

Von Ernst-Christian Demisch, Dezember 2019

Die große Anerkennung der Öffentlichkeit anlässlich der weltumspannenden Aktivitäten von Waldorf 100 kann die Waldorf-Community mit Freude und auch Stolz erfüllen. Soviel positive Anerkennung, aber auch die teilweise kritischen Bemerkungen, können als Rückenwind für die Fahrt ins nächste Jahrhundert erlebt werden.  [mehr]

Kolumne

Zurechtgestutzt

Von Henning Köhler, November 2019

Am 25. Juli starb Jesper Juul. Seine Stimme wird schmerzlich fehlen. Nach und nach verabschiedet sich eine Generation von kritischen Erziehungswissenschaftlern, die den emanzipatorischen Geist der Siebzigerjahre mit Lebensklugheit durchdrungen und in das 21. Jahrhundert hinübergerettet haben. Viel ist nicht mehr zu spüren von jenem Geist, aber er lebt noch. [mehr]

Frühe Kindheit

Schneetreiben

Von Lorenzo Ravagli, Januar 2020

Im letzten Jahrzehnt des vergangenen Jahrhunderts – das klingt heute schon so, als würde man eine Geschichte über das Mittelalter erzählen – pflegte ich mit meinen Kindern, die sich damals kurz vor der Pubertät befanden, hin und wieder zum Wintersport in die bayrischen Alpen zu fahren. [mehr]

Aus dem Unterricht

»Sansibar – hinter der offenen See«

Von Christian Meyer-Radkau, Dezember 2019

Der Schriftsteller Alfred Andersch beschreibt in seinem Roman Sansibar oder der letzte Grund einen 15-jährigen Jungen, der in einer kleinen Hafenstadt an der mecklenburgischen Küste lebt. Dieser Junge hat auf seinen Streifzügen eine alte Gerberei entdeckt, die schon seit Jahren leer steht.  [mehr]

Erziehungskünstler

Deine Gefühle sind wahr!

Von Wolfgang Held, Dezember 2019

Jutta Rohde-Röh, Euryhmielehrerin an der Waldorfschule Flensburg. [mehr]

Waldorf weltweit

Warum gebe ich mein Kind auf eine Waldorfschule?

Januar 2020

Der Landeselternrat (LER) der Freien Waldorfschulen in Berlin-Brandenburg beschäftigte sich 2019 mit dem Thema »Warum gebe ich mein Kind auf eine Waldorfschule?« 24 Elternvertreter aus 15 Waldorfschulen tauschten sich darüber aus, welche Aspekte der Waldorfpädagogik ihnen besonders am Herzen liegen und was sie bei der schulischen Erziehung ihrer Kinder als wichtig erachten. [mehr]

Junge Autoren

Der Fall

Von Leonhard Günther, Dezember 2019

Ich, Kalle Schmidt, wohnte 1986, damals fünfzehnjährig, in Ost-Berlin. [mehr]

Zeichen der Zeit

Elternstudie: Verzerrter Wettbewerb

Dezember 2019

Fragen an Heiner Barz, Professor für Erziehungswissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und Heraus-geber einer neu erschienenen repräsentativen Studie, in der über 2.000 Eltern zu ihrer Einstellung zur Schulpolitik in Deutschland befragt wurden. Die Studie wurde vom Bund der Freien Waldorfschulen anlässlich des »Waldorf 100«-Jubiläums in Auftrag gegeben. Befragt wurden Eltern aller Schularten. [mehr]

Sachbuch

Grundlagen zum bedingungslosen Grundeinkommen

Von Frank Dvorschak, Januar 2020

Das Thema ist eine sehr aktuelle politische Forderung. Es macht auf den ersten Blick einen frischen, unverbrauchten Eindruck durch sein Potenzial zu starker gesellschaftlicher Veränderung. Wer darüber diskutieren will, sollte sich mit der Zeitgestalt dieser Idee befassen und die historische Entwicklung beleuchten.  [mehr]

Folgen