Editorial

Trau dich

Von Mathias Maurer, Dezember 2018

Vertrauen ist ein Geschenk der Liebe. Gilt sie nicht bedingungslos, ist keine Liebe, kein Vertrauen. Es kommt einem pädagogischen Verrat gleich zu sagen: »Du musst Dir mein Vertrauen erst verdienen.« Mit Vertrauen lässt sich kein Handel treiben! [mehr]

Vertrauen

Vertrauen – das Wunder des Menschseins

Von Henning Kullak-Ublick, Dezember 2018

Vertrauen ist die vielleicht wichtigste Voraussetzung, um sich überhaupt auf der Welt zurechtzufinden. Das gilt für Kinder, aber es gilt auch für unser alltägliches, praktisches Leben, und zwar weitaus mehr als sein Gegenstück, die Kontrolle. Wie sonst wäre es möglich, sich mit Millionen Autofahrern durch den Straßenverkehr zu bewegen? Was bedeutet diese Schwester der Liebe, die man nur schenken, aber nicht einfordern kann, für das Heranwachsen eines Kindes? [mehr]

Standpunkt

Ankommen

Von Henning Kullak-Ublick, Dezember 2018

Im Donautal östlich von Bratislava liegt Europas größte Flussinsel, die »Große Schütt«. Im 16. Jahrhundert wanderten viele schwäbische »Haidbauern«-Familien hierher, um nach den Wirren der Bauernkriege eine neue Heimat zu finden.  [mehr]

Serie

Lernt fragen

Von Wolfgang Held, Dezember 2018

Thomas Neukirchner, Physiklehrer an der Freien Waldorfschule in Karlsruhe – ein Porträt. [mehr]

Forum

Digitale Medien: Eltern müssen Verantwortung übernehmen

Von Tilla Trustaedt-Kiersch, November 2018

Ein Kind von etwa sieben Jahren bekommt ein Smartphone geschenkt. Es soll seine Freiheiten damit haben, bestimmte Seiten, z.B. Seiten pornografischen oder gewalttätigen Inhalts im Internet jedoch nicht nutzen dürfen. Das Kind freut sich natürlich und versichert den Eltern, entsprechend damit umzugehen.  [mehr]

Kolumne

Abendandacht

Von Henning Köhler, Dezember 2018

Du hast mir die Ehre erwiesen, Kind, dir Geleitschutz zu geben in den ersten Jahren deines Exils. Noch ist ja die Erdenwelt für dich ein Exil; ein gewähltes Exil, aber doch ein Exil. Mögest du hier heimisch werden. Die erste Heimat in der Fremde will ich dir sein.  [mehr]

Frühe Kindheit

Der schmale Grat zwischen Erfüllung und Erschöpfung

Von Sina Lux, Dezember 2018

Vermutlich kennt jeder Mensch, der mit oder an anderen Menschen arbeitet, dieses Gefühl einer Gratwanderung zwischen Erfüllung und Erschöpfung. Auch wenn man seinen Beruf noch so gerne ausübt, gibt es immer wieder Momente, in denen man an Grenzen stößt. [mehr]

Aus dem Unterricht

Per QR-Code zum »Verbrecher-Talk«

Von Ingo Leipner, Dezember 2018

Wie Lehrer digitale Medien ab der 8. Klasse sinnvoll einsetzen können, zeigt ein Schiller-Projekt an der Düsseldorfer Waldorfschule. [mehr]

Erziehungskünstler

Ein idealistischer Realist

Dezember 2018

Thomas Krauch (65), seit 1995 einer der vier Geschäftsführer des Bundes der Freien Waldorfschulen, verantwortlich für den millionenschweren Lehrerbildungshaushalt und die Waldorf-Stiftung, geht in den Ruhestand. [mehr]

Waldorf weltweit

Das Ende einer Schule. Warum die Freie Waldorfschule Rendsburg schließen musste

Von Franziska Cossham, Dezember 2018

Als die Schulgemeinschaft der Freien Waldorfschule Rendsburg sich am Nachmittag des 5. Juli diesen Jahres in ihrem Festsaal versammelte, hätte es eine ganz normale Schulfeier zum Abschluss des Schuljahres sein können. Anlass jedoch war nach 68 Jahren die Schließung dieser schleswig-holsteinischen Mutterschule. [mehr]

Junge Autoren

Neubeginn mitten im Leben. Eine Adventsepoche der 12. Klasse

Von Chiara Jänicke, Dezember 2018

Weihnachten zu feiern ist heute keine leichte Sache. In der Deutschepoche der 12. Klasse stellten sich die Schüler dieser Aufgabe und versuchten, das Geschehen aus den unterschiedlichsten Perspektiven zu erfassen.  [mehr]

Zeichen der Zeit

Erziehung zur Freiheit im digitalen Wandel

Von Robin Schmidt, Dezember 2018

Wir leben heute nicht nur in einer Welt von digitalen Geräten, wir leben auch zunehmend in einer digitalen Welt. Diese Welt wird gegenüber dem Leben in der urbanen oder natürlichen Umwelt immer mehr als das eigentliche, primäre Leben empfunden.  [mehr]

Sachbuch

Annäherung an ein unausschöpfbares Wesen

Von Christian Boettger, Dezember 2018

Endlich ist dieses schon längst überfällige Werk zu Papier gebracht und steht für das eigene Studium zur Verfügung. Vergleichsweise knapp stellt Ravagli das zähe und ehrliche Ringen Rudolf Steiners um eine dem Wesen des Christus gerecht werdende Beschreibung in seinem schriftlichen Werk und seinem Vortragswerk dar.  [mehr]

Folgen