Editorial

Ich nehmʼ das jetzt mal in die Hand!

Von Angelika Lonnemann, Juli 2022

Was hat die Waldorfpädagogik mit dem Menschen der Frühzeit zu tun? Geste und Sprache, Hand und Wort – sie sind miteinander verbunden, in der menschlichen Entwicklung genauso wie im Lernprozess des Kindes. Die Waldorfpädagogik lenkt den Blick auf den Zusammenhang zwischen dem geübten Gebrauch der Hände, dem Greifen, dem Verstehen von komplexen Aufgabenstellungen und dem anschließenden Benennen derselben.  [mehr]

Intelligenz der Hände

Der Kopf braucht Hand und Fuß

Von Henning Kullak-Ublick, Juli 2022

Lisas Füße staunen, seit sie barfuß aus dem Auto ge­klettert ist. Sie fühlen kühl, schmierig, feucht, weich, irgendwie dunkel. Dann fester, pieksig, nadelig, wärmer, steinig, wieder weicher, trocken, rieselig, herb, warm, hell. Tausendfache Berührungen. Schließlich: »Autsch, heiß!«, und der Kopf gibt das Signal an Lisa: »Lauf! Schnell! Los! Da ist’s weich, kühl und nass …« [mehr]

Standpunkt

Was ist gemeint: das freie Geistesleben oder das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung?

Von Stefan Grosse, Juli 2022

Als Rudolf Steiner 1917 die Ideen zur Dreigliederung des sozialen Organismus in die Diskussion um eine neuen Gesellschaftsordnung einbrachte – zeitgleich mit der gewaltsamen Implementierung einer neuen Ordnung in Russland – knüpfte er an die Ideale der Französischen Revolution an und präzisierte sie dahingehend, dass er Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit Bereichen zuwies, in denen sie jeweils einen Schwerpunkt hätten: Freiheit dem Geistesleben, Gleichheit dem Rechtsleben und Brüderlichkeit dem Wirtschaftsleben.  [mehr]

Serie

»Wir hätten gerne Noten, damit wir wissen, wo wir stehen.«

Von Martyn Rawson, Ulrike Sievers, Juli 2022

Ob Notenzeugnisse tatsächlich dabei helfen, den eigenen Standpunkt zu finden? [mehr]

Forum

Schulverzagen – Wendepunkte einer holprigen Schullaufbahn

Von Laura Arens, August 2022

Mein Name ist Laura. Ich war eine Waldorfschülerin mit Schulangst, eine Schulabbrecherin und Schulflüchterin. Obwohl ich gerne lerne – das ist bis heute so – ging ich mit 14 Jahren nicht in die Schule, sondern betrank mich mit Freund:innen im Park. Die Schule war mir zuwider.  [mehr]

Kolumne

Petite Maman

Von Maria Knilli, Juli 2022

»Ich habe ein Geheimnis. Ich bin dein Kind«, verrät die achtjährige Nelly. »Kommst du aus der Zukunft?«, erwidert ruhig die gleichaltrige Marion. [mehr]

Aus dem Unterricht

Social Media Unplugged. Handlungsorientierte Prävention von Cyber-Risiken

Von Corinna Sümmchen, Juli 2022

Wie macht man Jugendlichen Gefahren im Cyber-Space bewusst? Ein neuer Ansatz dafür ist das Analoge Soziale Netzwerk. Es macht digitale Risiken in einem geschützten Raum erlebbar und gibt Jugendlichen ein Rüstzeug für die großen Herausforderungen in der unüberschaubaren Digitalwolke mit. Warnungen vor Gefahren wollen die wenigsten hören. Was helfen könnte: Ausprobieren, Fehler machen, zusammen überlegen, wie es anders geht. Was man dazu nicht braucht, sind digitale Geräte. Was man braucht: Leere Küchenrollen, Kleber, Schere, Papier, Pinboard, Zeit und eine engagierte Lehrkraft. [mehr]

Erziehungskünstler

Migration und Waldorfschule. Wie kann Bildungsgerechtigkeit gelingen?

Von Katharina de Roos, April 2022

Im November 2021 hat Larissa Beckel an der Alanus Hochschule ihre Promotion über einer Geflüchtetenklasse an einer Waldorfschule erfolgreich abgeschlossen. Die Dissertation wurde vom Graduiertenkolleg Waldorfpädagogik gefördert.  [mehr]

Waldorf weltweit

Missbrauch und Schule

Von Nele Auschra, Juli 2022

Prävention, Schutzkonzept und Anlaufstelle: Waldorfschulen sind Vorreiter. [mehr]

Junge Autoren

Waldorfschulen-Quartett – Eine Achtklassarbeit

Von Johannes Heinz, Juli 2022

Während des Lockdowns in der Coronapandemie ist ein originelles Achtklassprojekt entstanden. Beim Spielen mit seiner Familie kam dem damals 15-jährige Johannes Heinz die Idee für ein Waldorfschulen-Quartett. Das Spiel ist so schön geworden, dass es ab sofort im Webshop «waldorfschule-shop.de» zu kaufen ist. [mehr]

Zeichen der Zeit

Notfallpädagogik ist Erste Hilfe für die Seele

Von Silvia Groß, Mai 2022

Jeder kennt die Bilder. Krieg in der Ukraine, zerbombte Städte, Millionen Menschen auf der Flucht. Mütter mit Babys auf dem Arm, Kinder mit leeren Augen, die nicht verstehen, was hier passiert. Getrennt von ihren Vätern, Männern, Brüdern, die in der Ukraine zurückbleiben mussten. [mehr]

Sachbuch

Studienbuch Waldorf-Jugendpädagogik

Von Maria-Sibylla Hesse, August 2022

Bewährte Prinzipien der Jugend-Waldorfpädagogik mit einem Rundblick auf anschlussfähige, neue wissenschaftliche Positionen und eine Reihe von Innovationen bzw. Erfüllung bisheriger Desiderate, so lautet das Menu des dritten, von Angelika Wiehl mit Frank Steinwachs herausgegebenen Studienbuches in der utb-Verlagsgemeinschaft für Studierende. [mehr]

Folgen