Zeichen der Zeit

Was macht das Smartphone in unserer Hosentasche?

Von  Christoph Rudolf, November 2019

Manche Menschen denken, dass früher alles besser gewesen sei. Ein Blick in die Geschichte verrät jedoch schnell, dass das nicht stimmt. Vieles in der Vergangenheit war schlechter als heute, und das gilt besonders für den Geschichtsunterricht, dem Rudolf Steiner als Schüler ausgesetzt war.  [mehr]

Zeichen der Zeit

Mobilfunkstrahlung und WLAN. Erfahrungen, Fragen, Therapien

Von  Michaela Glöckler, Oktober 2019

Da ich zu den (leicht) elektrosensiblen Menschen gehöre, habe ich als Ärztin nicht nur an anderen, sondern auch an mir selber die Wirkung des Elektrosmogs durch Mobilfunk und WLAN-Router immer wieder beobachten können. Die Wirkung zeigt sich bei mir an Ermüdungserscheinungen, Druck auf dem Kopf und an einem feinen ganzkörperlichen Spannungsgefühl, das unmittelbar verschwindet, wenn ich mein Tablet ausschalte. [mehr]

Zeichen der Zeit

Soziale Dreigliederung – 100 Jahre voraus …

Von  Annette Rappmann, September 2019

Ende April fand in Achberg das Symposion »100 Jahre Dreigliederung« statt. Hier wurden die GRÜNEN gegründet, zahlreiche »Dreigliederer«, darunter Joseph Beuys, entfalteten von hier aus öffentliche Wirkung. Eingeladen hatte der Verein Soziale Skulptur. [mehr]

Zeichen der Zeit

Die Sache mit den Fridays for Future

Von  Nicolas Blaue, Juni 2019

Erstmals im September 2018 ist die Bewegung Fridays for Future in Deutschland angelaufen und seitdem ist sie stetig gewachsen. Nach dem Vorbild der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg streiken die Schüler jeden Freitag und besuchen die örtliche Protestaktion unter dem Motto Gemeinsam gegen die Klimakrise. Allein in den letzten Wochen haben deutschlandweit mehrere tausend Schüler an den Demonstrationen teilgenommen, darunter auch viele Waldorfschüler. Was lässt sich von dieser Bewegung als gesellschaftliches Phänomen lernen? [mehr]

Zeichen der Zeit

Grundfähigkeiten der sozialen Selbstverwirklichung

Von  Lars Grünewald, Mai 2019

Wozu braucht der Mensch Bildung? Eine mögliche Antwort auf diese Frage wäre die Zielsetzung, auf möglichst vielen Sachgebieten ein möglichst umfangreiches und fundiertes Wissen zu erwerben, um sich in der Welt »auszukennen«.  [mehr]

Zeichen der Zeit

Umweltschutz. Von super easy bis fortgeschritten

Von  Jumana Mattukat, April 2019

Meine 14-jährige Tochter stand im Rahmen einer Theaterwerkstatt auf der Bühne. Der Name des Stücks: »Wir übernehmen nicht!« Die Akteure erklärten den Erwachsenen im Publikum, dass sie weder bereit sind, Plastikmeere, noch Hungersnöte, noch Massentierhaltung zu übernehmen. Recht haben sie. Was können wir tun, um unseren ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten? [mehr]

Zeichen der Zeit

Holokratie. Führung durch die Fähigen und Selbstlosen

Von  Michael Birnthaler, März 2019

Die Lage in unseren Organisationen spitzt sich von Tag zu Tag zu. Nur noch 13 Prozent der Beschäftigten können sich mit ihrer Einrichtung identifizieren. Ein Viertel der Mitarbeiter hat mittlerweile innerlich gekündigt, zwei Drittel machen Dienst nach Vorschrift – so der Gallup-Engagement Index von 2014. Auch Waldorfschulen sind von diesem Trend betroffen. [mehr]

Zeichen der Zeit

The visible hand. Gemeinwohlökonomie – eine Zukunftsaufgabe für Unternehmen und Konsumenten

Von  Rainer Müller, Februar 2019

»Die Wirtschaft ist unser Schicksal«, formulierte weitblickend und warnend Walter Rathenau, Reichsaußenminister der Weimarer Republik, in einer seiner berühmten parlamentarischen Reden. Er wurde 1922 von Nationalsozialisten ermordet. [mehr]

Zeichen der Zeit

Der Nationale Bildungsrat – Diskussionen um eine (un)nötige Institution?

Von  Albrecht Hüttig, Januar 2019

Die Großstiftungen Bertelsmann, Bosch und Telekom hatten sich 2014 zusammengeschlossen und die Einrichtung eines nationalen Bildungsrats empfohlen. Für alle 16 Bundesländer sollen die gleichen Bildungsziele gelten.  [mehr]

Zeichen der Zeit

Besinnt euch und gebt Kunde davon

Von  Gabriele von Moers, Januar 2019

Was verstehen wir heute unter Christlichkeit? Dunkel wird es noch erlebt als eine Art brüderliches Denken. Einige Parteien tragen sie gerne in ihrem Namen, um den Eindruck zu erwecken, sie seien sozial eingestellt. [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 162

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen