Zeichen der Zeit

Am Haken der Social Media-Apps

Von  Robert Neumann, September 2021

Wissen Sie, wie oft Sie heute schon auf Ihr Smartphone geschaut haben? Wir sind alle damit konfrontiert, dass es uns schwer fällt, das Smartphone mal nicht in die Hand zu nehmen.  [mehr]

Zeichen der Zeit

Beuys im Süden – Ein Woodstock der Ideen

Von  Ute Hallaschka, Juli 2021

Joseph Beuys (1921–1986), dessen hundertster Geburtstag im Mai gefeiert wurde, ist von geradezu erschreckender Aktualität. Im Hinblick auf unser Verfahren mit der Geschöpflichkeit der Natur, unsere Wirtschaftsweise, unser Demokratieverständnis. Daher ist es von besonderer Tragik, dass das Gemeinschaftsprojekt des Museums Ulm mit der Kunsthalle Vogelmann in Heilbronn, »Ein Woodstock der Ideen – Joseph Beuys, Achberg und der deutsche Süden« nun aufgrund der Corona-Verordnungen geschlossen ist. [mehr]

Zeichen der Zeit

Die technologische Sphinx

Von  Andreas Luckner, Juni 2021

Es gibt beneidenswerte Glücksfälle im Publikationswesen: Das umfangreiche und sehr gut lesbare Buch des Stuttgarter Medienpädagogen Edwin Hübner – Menschlicher Geist und Künstliche Intelligenz. Die Entwicklung des Humanen inmitten einer digitalen Welt (Stuttgart 2020) – ist gerade richtig im Jahr des Ausbruchs der Pandemie erschienen, auch wenn es die Frucht jahrzehntelanger Überlegungen ist.  [mehr]

Zeichen der Zeit

Lichtbild Frau Ute

Mai 2021

Daran kann alles Gendern scheinbar nichts ändern: Frauen, die im Schatten berühmter Männer leben, bleiben unsichtbar. Ute Grass ist tot. Wer? Eben! Die Frau von Günther Grass. [mehr]

Zeichen der Zeit

Unsere Demokratie und unsere Schüler – eine Anregung

Von  Markus von Schwanenflügel, April 2021

Die Polarisierungen in der Gesellschaft nehmen rapide zu, das Superwahljahr 2021 läuft und das Vertrauen in die Funktionsfähigkeit der Demokratie nimmt unter der Herrschaft von Corona noch einmal dramatisch ab. Da wäre für Eltern und Lehrer nichts aktueller, als bei jeder sich bietenden Gelegenheit, z.B. am Abendbrottisch oder in Vertretungsstunden, mit den zukünftigen Wählern über die wohl immer noch beste aller Regierungsformen zu sprechen.  [mehr]

Zeichen der Zeit

Realität schlägt Virtualität

Von  Ingo Leipner, April 2021

Computer in der Schule können nützlich sein, sie richten aber auch Schaden an. [mehr]

Zeichen der Zeit

Ein Traum

Von  Ute Hallaschka, März 2021

Ich erinnere mich gern an meine Schulzeit im Staatssystem. Es war die Zeit der Jugendrevolte. Vor uns die Hippies und nach uns die Zukunft. Jedem denkenden Menschen war klar, dass Schule nichts bedeutete, es gab dort nichts, was man für das Leben lernen konnte. Also warum sich verrückt machen lassen von dem System dieser staatlichen Anstalt? [mehr]

Zeichen der Zeit

Gewaltfreie Kommunikation in der Schule

Von  Jumana und Emilia Mattukat, März 2021

Beide, Mutter und Tochter (17) haben sich mit dem Thema »Gewaltfreie Kommunikation« (GFK) beschäftigt: Jumana als Konfliktberaterin, Emilia als Schülerin der Freien Gemeinschaftsschule Bremen. Ihre Erfahrungen und Sichtweisen schildern sie in einem gegenseitigen Interview. [mehr]

Zeichen der Zeit

Wir meinen es ernst

Januar 2021

Im Gespräch mit Henning Kullak-Ublick, Vorstandsmitglied und Sprecher des Bundes der Freien Waldorfschulen, über rassistische Tendenzen in der Gesellschaft, in den Waldorfschulen und im Werk Rudolf Steiners. [mehr]

Zeichen der Zeit

Gegen Rechtsextremismus vorgehen

Von  Markus Schulze, Januar 2021

Der vom »Arbeitskreis für eine offene Gesellschaft« im Bund der Freien Waldorfschulen veranstaltete Online-Thementag »Gegen Rechtsextremismus vorgehen«, hat durch die Proteste gegen die Corona-Maßnahmen eine neue Komponente bekommen, denn bei diesen Protesten nahmen neben Angehörigen von Waldorfschulen auch Rechtsextreme teil. Der Schreck war groß.  [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 183

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen